15. Oktober 2015

Kieferschrank mit Kreidefarbe gestalten

Kiefernschrank trifft Kreidefarbe

Ganz oft hat man Zuhause Möbel die im Laufe der Zeit unansehlich werden oder aber einem nicht mehr soooo gut gefallen. Einfache Abhilfe und ohne viel Aufwand kann man seine Möbel einfach umstreichen. Hier reicht ein wenig Essigwasser und Kreidefarbe.


Kieferschrank streichen mit KreidefarbeKreidefarbe trifft Kieferschrank
Folgendes wird benötigt:
Essigessenz
Küchenschwamm oder alten Lappen
Kreidefarbe (meine habe ich von hier)
Runder dicker Naturhaar Pinsel
Möbelknauf verschiedene Formen (habe ich von hier)
Dort gibt es verschiedene Formen und Muster.
Beim Kauf von 4 Stück zahlt man 5,-€. Der Hammer-finde ich!

Und so wird es gemacht:
In einer alten Schüssel habe ich mir etwas Wasser mit Essigessenz vermischt und mein Kiefernschränkchen damit innen und außen abgewaschen. Meiner Erfahrung nach hält die Kreidefarbe sehr gut auf Untergründen die fettfrei sind.
Meine Kreidefarbe habe ich mit dem beiliegenden Stäbchen gut umgerührt. Den Pinsel tauche ich langsam und nicht zu tief in die Farbe. Etwa bis zur Mitte der Borsten! Die Naturhaare haben so die Möglichkeit sich langsam vollzusaugen und die Kreidefarbe lässt sich leichter bzw. besser aufpinseln.
Zuerst habe ich mein Schränkchen ganz dünn mit meiner Farbe eingestrichen. Das Trocknen ging recht flott und hat ca. 15 min. gedauert.
Dann konnte ich die zweite Farbschicht auftragen. Bei dem zweitem Farbanstrich habe ich etwas mehr Kreidefarbe aufgetragen. Dieser old Shabby Chic ist nicht ganz mein Fall. Mir gefällt es besser, wenn ich nur ganz wenig anschleife oder aber mein Objekt ordentlich gestrichen ist. (Wenn ich mich noch an die Küche meiner Oma erinnere, dann war zu dieser Zeit der old Shabby Style ganz normal.)
Kreidefarbe in weiss
Kreidefarbe und Kiefer



Wenn alles gut getrocknet ist dann können die Möbelknäufe angebracht werden.
Wie man einen Knauf montiert erklärt sich von selbst-denke ich. Falls nicht, dann schreibt mich einfach an!
Hier findet ihr meinen Bericht über das Thema Kreidefarbe.


Viele liebe Grüße
Tatjana

4. Oktober 2015

Teebox Upcycling mit Kreidefarbe


Upcycling Teebox


Teebox Upcycling

Eines Abends schrieb mir meine Freundin Sonja und schickte mir zusätzlich noch Bilder von Objekten welche sie entsorgen wollte. Auch ein Bild von dieser Teebox oben....
Fast sofort hatte ich eine passenden Idee zu dieser Box. Wie das ja so ist...dem einem sein Müll, ist dem anderen sein Schätzchen.
Dann kam die Teebox auf dem Postweg hierher zu mir, denn meine Freundin wohnt in Bayern und ich in Hessen. Lieben Dank an dieser Stelle für die wundervolle Teebox.

Folgendes Material habe ich verwendet:

Alte Teebox
Pappelholz 3 mm dick
Kreidefarbe in weiß, spanisch grau und romantic rose die habe ich von hier: Kreidefarbe
Perlenmaker in weiß
Alter Knopf in Permutt weiß
Heißkleber
Band in grau weiß
Dicker runder Naturhaarpinsel
Kleiner weicher Borstenpinsel der Stärke 10
Tupfschwamm für Schablonen
Keramik Messer von Tchibo
Bleistift und Linial
Bohrer 3 mm

Zuerst mit dem Keramikmesser den Plastikdeckel direkt am Rand anritzen, dabei das Messer etwas schräg ansetzen. Ich habe insgesamt den Rand ca. 3 mal angeritzt bis er sich mühelos entfernen lies.

Kreidefarbe trifft Teebox



Ist der Deckel entfernt, dann kann mit dem anmalen begonnen werden.


Die Kreidefarbe gut mit Hilfe eines Spatels aufrühren! Als Alternative kann man einen kleinen Stock verwenden.
Shabby Chic und Kreidefarbe

Holzbeizen und Kreidefarbe


Mit dem großem Rundpinsel die weiße Kreidefarbe auftragen und gut trocknen lassen.
In der Sonne hat die Farbe ca. 15 min getrocknet.

Dort wo vorher der Plastikdeckel war...sollte nun eine eine kleine Platte aus Pappelholz eingesetzt werden. Das Maß wird im Innendeckel (Bild siehe oben) ausmessen und auf das Pappelholz aufgezeichnet. Mit meiner Decoupiersäge habe ich das Stück Pappelholz ausgesägt und ebenfalls mit der weißen Kreidefarbe angemalt.




Wenn die Farbe getrocknet ist, dann mit dem Bleistift Freihand ein Herz aufgemalt werden.


Hier ist es wichtig, dass man die weiße dünne Platte in den Deckel der Teebox legt und auf der Platte einen kleinen Strich markiert damit das gemalte Herz später genau in den Deckel passt und nicht vom Rand verdeckt wird.



Das Herz habe ich mit dem weichem Borstenpinsel spanisch grau und noch in die feuchte Farbe etwas romantic rose mit eingemalt. Somit wurde die Farbe grau etwas weicher im Farbton!


Mit dem Schablonen Tupfschwamm habe ich die noch leicht feuchte Farbe an dem Rand etwas verwischt. Hat man keinen Tupfschwamm kann man auch einen kleines Stück von einem anderem Schwamm verwenden. Mit einem Pinsel hatte ich früher kein schönes Ergenis!

Den Knopf mit Heißkleber aufkleben und mit dem Perlenmaker kleine Punkte an den Rand setzen. Wer keinen Perlenmaker zur Hand hat kann als Alternative einen Pinsel mit dem oberen Stil in weiße Farbe tauchen und so kleine weiße Punkte aufsetzen. der Perlenmaker hat den Vorteil, dass die aufgesetzten Punkte plastisch bleiben.



Mit dem Bohrer (ca. 3 mm) in die Löcher des Knopfes bohren. Ein Stück Kordel abschneiden und beide Enden von hinten nach vorne durch die Bohrlöcher fädeln.
Vorne werden die beiden Kordelenden zu einer kleinen Schleife gebunden. Anschließend die Deckelplatte von hinten mit weißer Kreidefarbe anmalen.


An den äußeren Ränder der kleinen Holzplatte den Heißkleber auftragen und in den Deckel einsetzen und kurz fest andrücken. Hier ist es wichtig, dass man zuerst schaut wie man den fertigen Deckel einsetzt. Eine kleine Markierung ist hilfreich.
Die Schleife habe ich mit einem Tropfen Heißkleber auf dem Knopf fixiert.


In meiner fertigen Teebox liegen meine kleinen Helferlein für meinen Schneideplatter Silhouette Cameo und sind immer griffbereit und ich muss nicht ständig alles zusammen suchen.



Viele liebe Grüße
 Tatjana